Im Jahre 2001 entstand aus der Hand von Guido Klemisch ein kompletter Satz Renaissanceblockflöten nach Vorlage einer Instrumentengruppe des 16. Jahrhunderts. Die Besonderheit dieser Instrumente ist ihre sehr hohe Stimmung (a´=521 Hz) und der samtige, strahlende Klang.
Gemäß seiner Devise, Stein und Holz historischer Monumente singen zu lassen, suchte der Blockflötenbauer für diese außergewöhnlichen Instrumente geeignete Mitspieler und gründete 2005 sein eigenes Ensemble, das Klemisch Consort Berlin •••